Antitresen #4 (streaming edition)

Dieses Jahr pausierte das Außenministerium nach heftiger Kritik vorerst die Zusammenarbeit mit Nurhan Soykan, der stellvertretenden Vorsitzenden des Zentralrats der Muslime, aufgrund ihrer Verharmlosung antisemitischer Demonstrationen und ihrer organisatorischen Nähe zur nationalistisch-islamistischen Union der Türkisch-Islamischen Kulturvereine in Europa (ATIB). Dieser Vorgang ist bezeichnend für den interreligiösen Dialog und die politische Wühlarbeit legalistischer Islamisten.


Wird über Islamismus gesprochen, werden die meisten an die bekannte, häufig militante Ausformung, den Dschihadismus, denken. Wenig beleuchtet ist bis jetzt der legalistische Islamismus, der versucht mit politischen Mitteln wie Lobbyarbeit Einfluss auf gesellschaftliche Entscheidungsprozesse zu nehmen. Ziel ist eine Gesellschaft nach konservativ-reaktionären Prinzipien.

Die Kritik der hegemonialen Linken am Islamismus nimmt zwar zu, die große Mehrheit umgeht dieses Thema allerdings immer noch in ihren Diskursen. Mal aus falsch verstandener Solidarität gegenüber marginalsierten Gruppen, mal aus Angst rassistische Ressentiments zu bedienen. Das zu schützende Subjekt ist identitätsbildend und das sich als antirassistisch wähnende Subjekt vernachlässigt dabei die eigenen Positionen, die sonst stets gegen autochthone Rechte in Stellung gebracht werden.


Dabei wird gerne vergessen, dass in Deutschland Auslegungen des Islam vorzufinden sind, die aus einer linken Perspektive Gegenstand einer emanzipatorischen Kritik sein müssten. Denn auch wird oft ausgeblendet, dass der Islamismus, egal ob legalistisch oder militant ein zutiefst reaktionäres Weltbild vertritt.


Die Redaktion des neu erschienenen Magazins „tapis“ begibt sich auf die Spurensuche und liefert Recherchen zum Thema Islamismus. Dabei klassifiziert „tapis“ den Islamismus als eine dezidiert rechte politische Strömung und erklärt so, warum der Kampf gegen den Islamismus eben auch ein Kampf gegen Rechts ist.


Wir sprechen mit Tapis über die Veröffentlichung und die Rechercheergebnisse. Stellt uns wie immer eure Fragen und sonst bis zum 24.09. 19h auf YouTube!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.