Mit UFOs und Aliens gegen Wissenschaft und Vernunft

In dieser Woche tourt der begeisterte Ufologe Erich von Däniken durch den Südwesten, um in mehreren Städten (Ulm, Radolfzell, Rastatt ) seine wirren pseudowissenschaftlichen Thesen zu verbreiten. Unter anderem beinhalten diese die Vorstellung Aliens seien zur Erde gekommen und hätten die Menschheit kreiert.

Wer an dieser Stelle laut auflacht, dem können wir es nicht verdenken, jedoch sei daran erinnert, dass der Bestsellerautor mit seinen antiwissenschaftlichen Ergüssen ein nicht zu unterschätzendes Publikum erreicht. In nachbürgerlichen Zeiten, in denen Rationalität, Empirie und Wahrheit als grundlegende Kategorien der Wissenschaft von Scharlatanen wie Erich von Däniken und seinen Anhängern ohne weiteres öffentlich zum Abschuss bereit erklärt werden können, muss man als vernunftbegabter Mensch darauf drängen, diesen Spinnern keine Plattform zu bieten.

Somit ist klar, was von Veranstaltungsorten (Kornhaus,Ulm; Milchwerk, Radolfzell; Badner Halle, Rastatt) zu halten ist, die zusammen mit dem einschlägigen Kopp Verlag Vorträge organisieren, die sich jenseits wissenschaftlicher Erkenntnismethoden bewegen und damit raunenden Verschwörerungstheoretiker Vorschub leisten.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.